News - Details


Hand in Hand um die Welt

Die besten selbstgemalten Klassen-Selfies fliegen im Rahmen eines Wettbewerbs zur Internationalen Raumstation ISS.

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) lädt Grundschulklassen ab der 3. Jahrgangsstufe zu einer ganz außergewöhnlichen Aktion ein: Sie steht unter dem Motto „Hand in Hand um die Welt“ und sieht vor, dass ein von den Schüler*innen gemeinsam gemaltes „Klassen-Selfie“ im nächsten Jahr mit dem deutschen ESA-Astronauten Matthias Maurer in den Weltraum fliegt. Was dabei zu beachten ist, finden Interessierte auf dem Jugendportal des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt. Einsendeschluss ist der 15. Januar 2021. Anschließend werden 30 Bilder ausgewählt. Sie werden im Miniaturformat ausgedruckt und zu einem etwa zehn Meter langen Papierstreifen zusammengefügt. Dieser fliegt in einem speziellen Metallbehälter, der von Auszubildenden des DLR-Standortes in Braunschweig angefertigt wird. Geplant ist außerdem, dass der ESA-Astronaut die Bilderkette vor laufender Kamera ausrollt und schwerelos schwebend präsentiert.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des <<DLR_next>>.